Freitag, 17. Februar 2012

My Little Red Riding Hood

Mein kleines Baby... meine Babymotte... hat dieses Jahr schon völlig überraschend *grins* Karneval gefeiert. 
Wahnsinn wie die Zeit vergeht!! 
Überraschend, weil ich gar nicht auf die Idee gekommen bin das wir im Spieltreff Karneval feiern könnten ... *schäm*
Ich wollte sie nun nicht so typisch Mädelslike verkleiden als Prinzessin oder Ballerina - obwohl ich eine Ballerina auch sehr sehr süß finde, muss ich sagen - und so hatte ich die Idee ihr ein Rotkäppchencape zu nähen.

Erstmal ging ich auf die Suche nach einem passenden Schnittmuster - möglichst kostenlos. Kurz davor ein Schnittmuster bei burda zu kaufen, bin ich dann auf dieses kostenlos Schnittmuster gestossen: Little Red Riding Hood 
Den Blog von Fleece Fun finde ich auch sehr interessant! Da gibt es noch die ein oder andere Sache die ich auch mal probieren möchte...

Das Cape habe ich in der Länge angepasst, orientiert habe ich mich an einem geschenkten Fleeceponcho der hier auf seinen Einsatz wartet. 
In der Breite habe ich mich nicht getraut anzupassen, nacher hätte wieder nix zusammengepasst :)  Es wird sicher im nächsten Jahr gut passen und sie wird es dann hoffentlich länger als 15 Minuten anhaben :)
Am unteren Rand habe ich noch einen GRÜNEN Streifen mit selbstgestickten Stickereien angesetzt, damit das Cape nicht so langweilig aussieht. Mit dem gleichen Stoff ist der Umhang auch abgefüttert. *unterstrichenes extra für Lilith nochmal eingefügt *schmunzel*

Sabine von Lottas Kram hat mich oder besser gesagt das Kostüm gerettet, indem sie mich mit einer Blitzbearbeitung und -lieferung von dem süßen Rotkäppchenwebband beglückt hat. 
Danke nochmal für diesen klasse Service! ♥ 

So, jetzt aber mal Bilderchen für euch...


Für "drunter" hab ich dann noch ganz schnell eine Christina genäht. Die Wendevariante.
Sagt mal geht es nur mir so oder seid ihr mit der Trägerlösung da auch unzufrieden?! 
Also ich hab immer ein totales Gefummel bei der Wendevariante, weil die Träger von hinten ja in die vorderen geschoben werden sollen. Aber irgendwie passt das nicht so wirklich... zufrieden bin ich dann im Endeffekt mit den Trägern gar nicht.
Bei der nächsten denke ich hoffentlich dran und versuche mal anders zu wenden... so dass die Träger schon zusammengenäht sind... geht das wohl??? *grübel*

Und hier ein finales Bild vom ersten Karnevalsoutfit der Motte:


Endlich mal wieder dran gedacht bei der Kreativ-Party mitzumachen :)
Kennt ihr (noch) nicht? Dann hier entlang!

Kommentare:

  1. Oh wie süüüüüß!!!! Das Cape ist ja klasse!!! Und die Christina eh!

    Zu den Trägern: Ab der 2. Christina wird es ordentlicher und bei größeren Größen auch. Aber ich hab auch schon mal überlegt, die Wendeöffnung woanders zu lassen. Hab aber nicht so weit drüber nachgedacht, dass ich Dir sagen könnte, wie es geht. ;o)

    Liebe Grüße,
    Sarah

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das WAR die 2. Wendechristina ;)

      Die nicht wendbare Variante ist da viiiiel ordentlicher geworden...

      Löschen
  2. Ich nhe grade an Spinnes Faschingskostüm und dachte dabei genau darüber nach ... wie schnell nur die Zeit vergeht und nun verkleiden sich die Kleinen schon ... na gut, sie werden verkleidet, aber trotzdem. Und dann dachte ich, wie toll es doch ist, dass ich in der Lage bin das Kostüm für die Spinne selbst zu nähen. Schön :)

    Sehr schön finde ich übrigens auch dein Cape ... überhaupt die Idee des Rotkäppchens ... merk ich mir für's nächste Jahr ;) Ein sehr schönes Umhang ist übrigens auch in "Klein aber oho" (falls du das hast). Da allerdings erst ab 2 Jahre glaub ich.

    Zur Christina kann ich dir nichts sagen. Ich nähe sie gerade das 1. Mal und das in der normalen nicht wendbaren Variante ... und bin nur im Netz, weil ich nochmal guckenmuss, wie das mit dem sauberen Schrägbandendenvernähen ging ... *dumdidum*

    Es grüßt ganz lieb
    Anci

    AntwortenLöschen
  3. Das sieht ja süß aus! :3
    Die Motto ist schon so groß. Wieso vergeht die Zeit nur so schnell?

    Lieben Gruß,
    Lilith.

    AntwortenLöschen
  4. Vielen Dank. ;p
    Wäre zwar nicht nötig gewesen, aber jetzt weiß ich wenigstens, dass es sich bei dem Streifen um grün handelt und, dass du auch groß sticken kannst. :D

    AntwortenLöschen
  5. Das Cape ist ja viel zu schade, um erst zum nächsten Fasching wieder zum Einsatz zu kommen!! Sieht Super aus!!!! Die Christina als Wendevariante habe ich zwar noch nicht genäht, aber ich würde auch sagen, dass man auch an anderer Stelle die Wendeöffnung lassen kann. Sollte eigentlich genauso funktionieren...
    Liebe Grüße,
    Andrea

    AntwortenLöschen
  6. Boahr, sieht die Motte süß aus!! Und du hast recht....wie schnell die Zeit vergeht....gestern noch Minibabies und heute feiern sie schon Karneval!!

    Und was die Christina angeht:
    Ich hatte das Problem auch und deswegen nähe ich die Träger erst später zusammen, d.h. ich Vorteil und Seitenteile aneinander, wende und beim knappkantigen Abnähen stecke ich die Träger ineinander. Das klappt prima und sieht auch wesentlich besser aus.
    Liebe Grüße
    Jule

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hm, aber genauso ist es doch auch in der Anleitung beschrieben?!
      Oder versteh ich das nun nur falsch was du schreibst... :kopfkratz:

      Löschen
  7. Ist das SÜSS!!!!!!!

    Und wegen der Christina - ich finde vor allem, dass die einfache Version schöner fällt ... Ich bin gespannt auf Wende-Ideen!!

    Alles Liebe
    Luci

    AntwortenLöschen
  8. Sehr süß, das Cape! Erinnert mich irgendwie an "ein Männlein steht im Walde!" :)

    AntwortenLöschen