Donnerstag, 27. Dezember 2012

Womit fange ich denn an?

... jetzt hab ich soviel zu zeigen, dass ich gar nicht weiß womit ich anfangen soll!
Die letzten Tage waren entspannend, aber auch anstrengend, leider nicht immer sorgenfrei und 
dennoch schön... ! 
Ach, ich fang einfach mal mit dem ältesten Bild an und arbeite mich bis zum aktuellsten vor ;) 
Leider sind die Bilder nicht immer gerade die besten... schuld sind die bescheidenen Lichtverhältnisse bei Dauerregen und trüben Wolken *sowas von genervt davon*

Der Papa wollte endlich mal wieder zum Friseur... da kam die Gelegenheit doch recht der Motte auch endlich mal die dünnen Spitzen abschneiden zu lassen.
Ab ins Auto, rein in den Friseurladen - und was macht die Motte? Stackst in den Laden und sagt zur Friseurin: "Ich wollte mir die Haare schneiden!" 
Zack, war das erste Herz gewonnen, wie kann man einer 2-jährigen widerstehen die so zuckersüß darein stolziert?!
Ab auf den Stuhl (alleine) mit extracooler Sitzerhöhung und dann.... heulen, weinen, Gezeter!?
NEIN...! Ganz im Gegenteil: Entspannen beim Haare kämmen und schneiden, staunend zusehen wie einer Frau die Haare gewaschen werden und den Haarpinsel (womit man die kleinen Haare die ins Gesicht fallen wegwischen kann) schön gut festhalten. Die "nette Frau", wie die Friseurin in späterer Erzählung meiner Tochter genannt wird, staunte nicht schlecht das dies der erste Besuch beim Friseur war
Am Ende gabs noch diese superschöne Flechtfrisur, die leider nicht so lang gehalten hat wie die Mama sich das gewünscht hätte ... und selber machen klappt ja irgendwie gar nicht. 

Abends hatte ich dann ein wenig Zeit zu nähen...endlich mal! Ach neee...  
Abends hab ich dann dem Christkind beim nähen zugeschaut!! ;)



Ein Oberteil für die Mottenfreundin wurde genäht, gebügelt und mit einem tollen Velours verziert. Das ging dem Christinkind erfreulicherweise richtig schnell von der Hand. Es hatte ja noch so einiges zu tun! 




Ein kuscheliger Loopschal und ein "In the hoop"-Herz sind dem Christkind an einem weiteren Abend von der Nadel gerutscht. Für die Mama der Mottenfreundin!
Das tolle Herz habe ich bei Andrea gesehen und mich sofort verliebt ♥
Das war mein erstes "In the hoop"-Projekt und ich kann nur sagen: Vorsicht - Suchtgefahr!! - 

Hier noch ein paar Ergebnisse meiner neuen Herzenssucht:


Genau das richtige für alle die gerade sehr knapp bemesse Zeit zum Nähen haben. Das geht auch wunderbar mit Kind auf dem Schoss.
Unser Kind ist momentan nämlich bei fast allen Aktionen dabei... so ohne Mittagsschlaf und stundenlangen Wachphasen in der Nacht *seufz*   
Nunja, umso schöner dass ich trotzdem für jede Schwester, Schwägerin und Schwiegermutter (davon hab ich aber nur eine *grins*) eine Kleinigkeit zaubern konnte! Ach und die Motte hat sich das rote aus Fleece ausgesucht. Dort bewahrt sie einen Knopf von mir auf

Trotz oder gerade wegen krankem Kind und Dauerregen gab es hier viiiiel Zeit, die ja irgendwie gefüllt werden musste...

auch der Papa hat mitgeknetet :)

Zum Besuch der Oma, der dieses Jahr leider auch nach hinten verlegt werden musste und ohne jährliches Familienessen auskommen musste *schnief*, gabs dann nochmal Zöpfchen von Mama. Leider nicht geflochten, aber dafür wurden sie änger getragen - aber nur bis der neue Fahrradhelm aufgesetzt wurde um die erste Runde mit dem neuen Laufrad zu drehen!!


 So, das war jetzt aber genug, oder?
Morgen gibts hier dann noch einen gewaltigen RUMS! ;)
Lasst euch überraschen!


Oberteil für die Mottenfreundin:
Schnitt: Longsleeve Basics No. 1 von Lillesol & Pelle
Stoff: Rollin Stars, Bündchen und Velours vom StoffLoft und rosa Jersey vom Suijker (gekauft von wem? Na klar, von der Muddi!)

Loopschal:
Schnitt: Angelehnt an die Empfehlung von der Muddi (120 x 25 cm)
Stoff: Ringeljersey vom StoffLoft, Fleece aus dem örtlichen Stofflädchen




Kommentare:

  1. Ganz schön viel Frisur und ganz schön viel "Muddi" für einen Post! *lach*

    Die Motte ist süß! So viele Haare!!!!

    Ganz liebe Grüße
    Sarah

    AntwortenLöschen
  2. Was für schöne Bilder! Wow, die Motte hat echt ne Menge Haare. Unsere Sissi kann noch keinen Zopf machen und mag sie auch nicht;) Die Herzchen sind klasse, gehen die echt so schnell??

    AntwortenLöschen
  3. Deine Kleine war ja süß beim Friseur!
    Weißt du was: bei mir selber kann ich so einen Zopf machen (einen nur, denn ich bin ja kein kleines Mädel mehr) und der hält den ganzen Tag... und bei meinen "Stiefftöchtern" sieht er nach kurzer Zeit zerzaust aus... *grummel*
    Gruß Sonnenlbume

    AntwortenLöschen
  4. If somе оnе ԁesіres expeгt vіeω on the topіc of running а blog after that i proροse hіm/hеr
    to pаy а quіcκ visit this website, Кeep up the faѕtidiοus jоb.



    Also visit my ωeb sitе :: Lloyd Irvin

    AntwortenLöschen